U21 verliert in Unterzahl

FC Luzern II – FC St.Gallen 1879 II 3:2 (3:2) So, 02.05.2021 Nachwuchs Bildbeschreibung

In der U21-Meisterschaft verliert der FC St.Gallen 1879 das Spitzenspiel gegen den FC Luzern mit 3:2. Unsere Nachwuchsmannschaft geht durch Lorenzo Gonzalez früh in Führung, kommt dann aber in Unterzahl auf die Verliererstrasse.

Das Spiel begann für unsere U21 optimal. Schon in der 7. Minute verwertete Lorenzo Gonzalez einen Abpraller des Luzerner Torhüters Loic Jacot zur frühen Führung. Doch kurze Zeit später kippte die Partie: Nach 20 Minuten konnte Fabio Solimando als letzter Mann Abiran Sambasivan nur noch regelwidrig stoppen und sah dafür die rote Karte. Den fälligen Freistoss versenkte Ruben Dantas Fernandes in der 22. Minute direkt zum 1:1. Und nur zwei Minuten später stimmte die Zuordnung in der Defensive der St.Galler gar nicht, sodass Julian Hermann ungehindert zum 2:1 einköpfen konnte. Nach einer halben Stunde baute Luzern die Führung aus: Nach einem Ballverlust der St.Galler in der Vorwärtsbewegung netzte erneut Ruben Dantas Fernandes zum 3:1 ein. Unsere Mannschaft bewies Moral und erarbeitete sich trotz der Unterzahl wieder mehr Spielanteile. So kam sie noch vor der Halbzeitpause durch einen Foulelfmeter in der 42. Minute, den Lorenzo Gonzalez verwandelte, zum Anschlusstreffer.

Zu mehr reichte es jedoch nicht. In der zweiten Halbzeit gab es in der Defensive des FCSG doch die einen oder andere Unsicherheit, was der FC Luzern aber nicht ausnutzen konnte. Unsere U21 hingegen versuchte bis zum Schluss, noch den Ausgleich zu erzielen und einen Punkt zu holen, kam aber nicht mehr gefährlich vor Tor. (seg)

 

FC Luzern II – FC St.Gallen 1879 II

Sportplatz Allmend – 50 Zuschauer – SR Michèle Schmölzer

Tore: 7. Gonzalez 0:1, 22. Donatos Fernandes 1:1, 24. Hermann 2:1, 30. Donatos Fernandes 3:1, 42. Gonzalez 3:2 (Foulpentalty).

Luzern: Jacot; Karrer, Monney, Freimann, Balaruban; Hermann (46. Hegglin), Carbonell Valles; Bieri, Donatos Fernandes (84. Persson), Sambasivam (71. Martin); Bühler (71. Živković).

St.Gallen: Strübi, Ismaili (46. Zimmermann), Wiedermann, Nuhu (82. Beeli), Solimando; Simon (67. Mayer), Jacović (28. Stöber), Campos (82. Perlaska); Besio, Diarrassouba, Gonzalez.

Verwarnungen: 2. Ismaili, 31. Besio, 75. Karrer, 79. Diarrassouba.

Rote Karte: 21. Solimando (Notbremse).

Bemerkungen: St.Gallen mit Pali, Stöber, Zinnà, Beeli, Zimmermann, Mayer, Perlaska (Ersatzbank) sowie ohne Sutter (erste Mannscahft), Heule, Stevanović (verletzt), Rexhepi, Alves Sousa, Baumann, Egger, Mladenović, Versfeld und Witzig (nicht im Aufgebot). Luzern mit Adwan, Iten, Živković, Hegglin, Persson, Zimmerman, Martin (Ersatzbank) sowie ohne Jashari, Ukaj, A. Willimann, M. Willimann (verletzt), Ottiger und Radtke (U18).