U21 gewinnt nach verrückter Schlussphase

FC Balzers – FC St.Gallen 1879 U21 1:2 (0:1) Mo, 02.05.2022 Nachwuchs Bildbeschreibung

Die Jungespen gewinnen beim FC Balzers etwas glücklich mit 2:1. Nach dem Ausgleich der Liechtensteiner in der Nachspielzeit gelingt unserer Mannschaft doch noch der Siegtreffer.

Der FC Balzers, der im Kampf um den Klassenerhalt dringend auf Punkte angewiesen ist, startete furios und hätte in der 9. Minute in Führung gehen müssen. Doch unser Goalie Armin Abaz reagierte glänzend auf den Schuss von Enis Domuzeti. Die Angriffsbemühungen des Tabellenletzten blieben weiterhin erfolglos – und dann mussten sie noch einem Rückstand hinterherrennen: In der 39. Minute spielte David Jacovic einen herrlichen Pass in die Schnittstelle und Gonçalo Figueiredo verwandelte eiskalt zur Führung für unser Team.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der FC Balzers alles, um wenigstens den Ausgleich zu erzielen, und kam immer wieder gefährlich vor das Tor der Jungespen. Im Abschluss agierten die Liechtensteiner jedoch glücklos. Selbst einen Foulpenalty brachten sie nicht im Tor unter, Medim Murati schoss in der 65. Minute aus elf Metern über das Tor. In der Nachspielzeit kamen die Liechtensteiner doch noch zum Ausgleich, Leoran Amzi traf in der 92. Minute per Kopf. Das war allerdings noch nicht der Schlusspunkt: Nur eine Minute später war Fabrizio Cavegn zur Stelle und erzielte den Siegtreffer für unsere U21. Während das Team von Marco Hämmerli dank der drei Punkte auf Rang 4 klettert, dürfte der FC Balzers bei neun Punkten Rückstand auf das rettende Ufer und noch vier ausstehenden Spielen als erster Absteiger feststehen. (seg/dag)    


FC Balzers – FC St. Gallen 1879 U21 1:2 (0:1)

Rheinau – 75 Zuschauerinnen und Zuschauer – SR. Bojan Jerkić

Tore: 39. Figueiredo 0:1, 92. Amzi 1:1, 93. Cavegn 1:2.

Balzers: Klaus ; Yıldız (86. Caballe), Grünenfelder, Nater, Müller (91. Giorlando), Cavigelli; Dietrich, Karaaslan (86. Forrer), Murati; Stolz (62. Amzi), Domuzeti.

St.Gallen: Abaz; Ismaili, Beeli (60. Zimmermann), Clément (46. Wiedermann), Rohner; Diarrassouba, Jaćović, Çiçek (46. Nikollbibaj), Bytyqi; Figueiredo (46. Mayer), Cavegn.

Verwarnungen: 10. Nater, 76. Domuzeti, 87. Caballe, 91. Jacovic, 91. Giorlando.

Bemerkungen: Balzers mit Vanoni, Giorlando, Aliji, Marco Wolfinger, Amzi, Caballe und Forrer (Ersatz) sowie ohne Mikus, Alkun, Sandro Wolfinger und Fabio Wolfinger. St.Gallen mit Pali, Wiedermann, Zimmermann, Mayer, van der Werff, Clasadonte und Nikollbibaj (Ersatz) sowie ohne Radojičić, Böhler, Lerdermann, Emini (verletzt), Spari, Stöber (krank), Link (U18).