Vorschau aufs Spiel gegen Basel

FC St.Gallen 1879 - FC Basel 1893, 6.10.2019, 16 Uhr Do, 03.10.2019 1. Mannschaft Bildbeschreibung

Zum Auftakt des zweiten Saisonviertels ist am Sonntag der FC Basel Gast im kybunpark.

Der FC Basel kommt als Tabellenführer in die Ostschweiz und wird am Sonntag sein zweites Gruppenspiel in der Europa League hinter sich haben. Die Rotblauen sind am Donnerstagabend bei Trabzonspor an der türkischen Schwarzmeerküste zu Gast. Zum Start in die Gruppenphase gab es vor zwei Wochen gegen den FK Krasnodar gleich ein 5:0. Der inzwischen erfolgreichere Rivale unseres Gegners von 2013 (Kuban) reiste immerhin als Zweiter der russischen Premjer Liga an.

Die ersten zwei Treffer gegen Krasnodar gingen auf das Konto von Kevin Bua, der wettbewerbsübergreifend mit 7 Saisontoren (davon 3 im Schweizer Cup) hinter Kemal Ademi zweitbester Basler Schütze ist. Bua galt einst als grösstes Talent von Servette. Nach deren Zwangsabstieg wechselte er im Sommer 2015 zum FC Zürich. Ein Jahr später stieg auch der FCZ ab. Daraufhin sicherte sich der FCB seine Dienste, auch wenn er vorerst nicht wirklich Bedarf für Bua zu haben schien. In seiner vierten Saison in Basel ist der Mittelfeldspieler so gut wie nie.

Auf Anhieb ein Volltreffer ist Arthur Cabral. Der 21-jährige Stürmer wurde Ende August von Palmeiras ausgeliehen. Cabral wechselte im letzten Winter zum brasilianischen Meister, konnte sich dort aber noch nicht durchsetzen. In Basel ist ihm der Einstand geglückt. Beim 1:1 gegen YB wurde er erstmals eingewechselt, im zweiten Spiel war er erstmals Torschütze, am Sonntag gegen Luzern traf er doppelt.

Stark ist Basel aber auch in der Verteidigung. In den letzten 8 Pflichtspielen kassierte die Mannschaft von Marcel Koller nur noch 3 Gegentore. Auswärts ist der FCB in der Super League noch ungeschlagen, die einzige Niederlage in der aktuellen Meisterschaft gab es in der 2. Runde zuhause gegen uns.


Statistisches:

  • In der ersten Begegnung der Saison feierten wir am 27. Juli einen 2:1-Auswärtssieg im St. Jakob-Park. Für die Basler sollte es die bisher einzige Niederlage in der Super League bleiben. Kemal Ademi glich in der 57. Minute Cedric Ittens Führungstreffer aus. Itten traf aber auch ein zweites mal, in der 80. Minute verwandelte er einen Foulpenalty.
  • Zuhause trafen wir letztmals am 28. April auf den FCB. Die Gäste gewannen 3:0 durch Tore von Ricky van Wolfswinkel, Samuele Campo und Valentin Stocker. Schon im Herbst 2018 setzte sich Basel im kybunpark durch. Vor genau einem Jahr, am 6. Oktober, unterlagen wir 1:3. Vincent Sierro schoss uns damals früh in Führung, Ablian Ajeti glich noch vor der Pause aus. Tore von Luca Zuffi und Blas Riveiros besiegelten die Niederlage.
  • Den letzten Heimsieg gegen den damaligen Serienmeister feierten wir am 20. September 2017. Zum 2:1 trafen damals Marco Aratore (15.) und Danijel Aleksic (25.), der Anschlusstreffer durch Zuffi fiel erst in der 89. Minute.