U21 siegt und sichert sich Klassenerhalt

FC St.Gallen 1879 U21 – FC Kosova 4:1 (2:0) Mo, 21.06.2021 Nachwuchs Bildbeschreibung

Die U21 des FC St.Gallen 1879 gewinnt gegen den FC Kosova mit 4:1. Damit sichert sich die Mannschaft von Trainer Marco Hämmerli ein Spiel vor Saisonende den Klassenerhalt.

Die Jungespen versuchten von Beginn weg, das Spiel an sich zu reissen. Und das gelang ihnen sehr gut. Die Stadtzürcher waren vom Tempo unserer U21 überfordert und so kam diese immer wieder zu guten Chancen. Eine davon nutzte Alessio Besio in der 12. Minute und schoss den FCSG verdient in Führung. Und noch vor der Pause, in der 42. Minute, erhöhte Besio auf 2:0. Zu diesem Zeitpunkt hätte es auch 4:0 stehen können oder sogar müssen.

Nach dem Seitenwechsel waren die St.Galler für kurze Zeit nicht konzentriert genug und liessen dem Gegner zu viele Freiheiten. Dennoch waren sie es, die das nächste Tor schossen: In der 56. Minute schoss Michele Zinnà das 3:0. Mit dem Drei-Tore-Vorsprung im Rücken wollte unsere Mannschaft das Spiel kontrollieren und war nicht mehr konsequent genug in den Aktionen. Prompt verkürzte der FC Kosova in der 60. Minute auf 3:1. Danach nahm der FCSG das Spiel wieder in die Hand und konnte in der 74. Minute durch David Jacović zum Schlussresultat von 4:1 erhöhen. Mit diesem Sieg entledigte sich die U21 auch aller Abstiegssorgen. Der SV Höngg siegte zwar gegen den FC Dietikon, der somit als erster Absteiger aus der 1. Liga Gruppe 3 feststeht, kann den FC St.Gallen 1879 aber nicht mehr einholen.

Vor dem Spiel wurde Teammanager Edi Müller nach 32 Jahren als FCSG-Funktionär gebührend verabschiedet. Der FC St.Gallen 1879 dankt Edi für seine langjährige Treue und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft. (seg/dag)


FC St.Gallen 1879 U21 – FC Kosova 4:1 (2:0)

Espenmoos – 150 Zuschauer – SR. Maxime Odiet

Tore: 12. Besio 1:0, 42. Besio 2:0, 56. Zinnà 3:0, 60. Graf 3:1, 74. Jacović 4:1.

St.Gallen: Abaz; Ismaili, Wiedermann, Beeli, Stöber; Sutter (80. Zimmermann), Jacović (80. Mladenović), Zinnà; Bytyqi (80. Rexhepi); Besio (69. Perlaska), Mayer (84. Stevanović).

Kosova: Lazraj; Aliji (80. Prenrecaj), Kastrati, Avdyli (66. Thaqi), Adili; Limani, Enis Ramadani, Muharemi (66. Gjokaj); Graf, Osmani (80. Edmond Ramadani), Foniqi (46. Ajeti).

Verwarnungen: 75. Thaqi, 87. Edmond Ramadani.

Bemerkungen: St.Gallen mit Pali, Mladenović, Rexhepi, Stevanović, Zimmermann, Baumann und Perlaska (Ersatzbank) sowie ohne Egger, Versfeld (verletzt), Witzig, Spari (krank), van der Werff, Radojičić (U18) und Alves Sousa (nicht im Aufgebot). Kosova mit Sejmenović, Thaqi, Gjokaj, Prenrecaj, Ajeti, Bunjaku und Edmond Ramadani (Ersatzbank) sowie ohne Rüegg, Krleski (verletzt), Pnishi, Foniqi (rekonvaleszent).