Frauen unterliegen Servette

FC St.Gallen-Staad - Servette FC Chênois Féminin 0:3 Mo, 21.10.2019 Frauen Bildbeschreibung

Der NLA-Leader aus Genf ist für die St.Gallerinnen eine Nummer zu gross.

Aufsteiger gegen Spitzenteam lautete die Affiche am Samstagnachmittag um 16:00 im Staader Bützel. Auf der einen Seite St.Gallen-Staad, mit sieben Zählern aus sechs Partien ganz passabel in die Saison gestartet. Gegenüber stand Servette FC Chênois Féminin, mit bis dato vier Siegen und einem Remis bei einer Niederlage. Die Favoritenrolle lag damit klar beim Auswärtsteam. Die erste gute Möglichkeit gehörte allerdings der Heimmannschaft: Serena Li Puma flankte in die Mitte, wo Servette-Verteidigerin Caroline Abbé den Ball an die eigene Torumrandung lenkte. Nur wenige Minuten später stand es dann allerdings 0:1 für die Genferinnen. Capitainne Maeva Sarrasin stand ein erstes Mal goldrichtig und konnte zur Führung einschieben. Nicht, dass Servette völlig dominant war; die beiden Teams waren alles in allem auf Augenhöhe. Doch in den entscheidenden Momenten hatte der Leader auch das nötige Glück. So in Minute 29, als Paula Serrano von der Strafraumgrenze aus abzog und den Ball perfekt und volley im Gehäuse unterbrachte. Kurz darauf scheiterte Abbé mit einem Kopfball auch am gegenüberliegenden Gebälk. Mit 0:2 ging es zum Pausentee.

Natürlich wollte sich das Heimteam nochmals aufraffen. Denn der Tabellenführer hinterliess keinen unwiderstehlichen Eindruck. Doch die zweite Hälfte war nur wenige Minuten alt, als Sarrasin auf 0:3 erhöhte. Ein Ballverlust im Aufbau von St.Gallen-Staad führte zu einem Konter, den die Genferin mit einem präzisen Flachschuss erfolgreich abschloss. Obwohl die Ostschweizerinnen auch in der Folge rackerten, blieben sie im Abschluss glücklos. Am Ende blieb es beim 0:3. Um in der Liga zu bleiben, sollte gegen andere Teams gepunktet werden.

Bereits am Mittwoch geht’s weiter mit der Partie in Lugano. Spielbeginn auf der Sportanlage um das Cornaredo ist um 20:00.


FC St. Gallen-Staad – Servette FC Chênois Féminin 0:3 (0:2)

Bützel, Staad – 150 Zuschauer – SR: Mauricio

FC St. Gallen-Staad: Oertle; Colombo (66. Iseli), Christen, Göppel, Hefti; Wyss (61. Rittmann); Ess, Bernet; Li Puma, Brecht, Schärer (61. Bradke).

Tore: 9. Sarrasin 0:1, 29. Serrano 0:2, 51. Sarrasin 0:3.