Vorschau aufs Cupspiel des FC St.Gallen-Staad

FC St.Gallen-Staad - FC Basel 1893, Donnerstag, 1. April 2021, 20 Uhr, Gründenmoos Di, 30.03.2021 Frauen Bildbeschreibung

Am Donnerstag steht für den FC St.Gallen-Staad der Cup-Achtelfinal zu Hause gegen den FC Basel 1893 an. Nach dem 6:2-Erfolg in der Meisterschaft gegen YB geht die Marco Zwyssig-Elf mit viel Selbstvertrauen in die Cup-Begegnung.

Die Frauen des FC St.Gallen-Staad haben sich am vergangenen Samstag mit einem hohen 6:2-Sieg gegen die BSC YB-Frauen für den kommenden Cup-Achtelfinal gegen den FC Basel 1893 warmgeschossen. Die Equipe geht nun mit grosser Moral ins K.O.-Spiel gegen die Kickerinnen vom Rheinknie.


Weiterkommen gegen NLB-Equipe

In der vergangenen Cup-Runde siegten die St.Gallerinnen bei den Femina Kickers aus Worb mit 3:1. Zunächst gerieten sie in Rückstand, als Elena Van Niekerk in der 38. Minute die Führung für den Aussenseiter gelang. Erst in der 59. Minute egalisierte Ardita Iseni das Skore. Mit zwei Treffern von Katharina Risch schaute am Ende doch noch ein standesgemässer 3:1-Erfolg heraus.


Klarer Erfolg der Baslerinnen

Die Baslerinnen gewannen beim NLB-Verein Frauen SC Derendingen Solothurn gleich mit 7:1. Dabei erzielte Riola Xhemaili vier Tore, und auch Camille Surdez und Kristina Sundov skorten. Hinzu kam ein Eigentor der NLB-Equipe. (Foto: FC Basel 1893)