SFV steigt mit kybunpark ins Rennen um Frauen-EM

Kandidatur Th, 07.07.2022 Club Bildbeschreibung

Im Sommer 2025 könnten Spiele der Frauen-Europameisterschaft im kybunpark stattfinden: Der Schweizerische Fussballverband hat entschieden, dass St.Gallen zu einer der neun Gastgeberstädte der Schweizer Kandidatur gehört.

Die anderen Städte sind Basel (St.Jakob-Park), Bern (Stadion Wankdorf), Genf (Stade de Genève), Zürich (Letzigrund), Luzern (swissporarena), Lausanne (Stade de la Tuilière), Sion (Tourbillon) und Thun (Stockhorn Arena).  Dieser Entscheid steht unter Vorbehalt der Entscheide der politischen Instanzen.

Welches Land den Zuschlag für die Austragung der Europameisterschaft letztlich erhält, wird gemäss Angaben der UEFA neu am 25. Januar 2023 bekanntgegeben. Ursprünglich war die Ankündigung für den 7. Dezember 2022 vorgesehen.