Jairo wird 50

Am Donnerstag, 25.11., hat unser ehemaliger Mittelfeldspieler Geburtstag. Do, 25.11.2021 Club Bildbeschreibung

Mit Jairo feiert der Regisseur unserer Meister-Mannschaft am Donnerstag seinen 50. Geburtstag.

Nach einer halben Saison beim FC Wil kam Jairo Luiz Filho Anfang 1999 gemeinsam mit Trainer Marcel Koller aufs Espenmoos. Ein halbes Jahr später war er der erste Torschütze auf dem Weg zum Meisteritel, als er zum Saisonauftakt gegen Luzern in der 76. Minute einen Foulpenalty verwandelte. 8 Goals trug der Jubilar, der im Lauf der Saison auch einen persönlichen Steigerungslauf hinlegte, zum Meistertitel bei. Mindestens so wertvoll wie seine Trefferqualitäten waren seine technischen und läuferischen Qualitäten. Kein Wunder, bemühte sich die Konkurrenz um seine Dienste. Seine Freistösse, seine Corner, seine Vorlagen - die Bedeutung von Jairo für die Mannschaft war immens, nicht zuletzt, weil er auch mithalf die Abwehr zu entlasten.

Zwar wurde im Sommer 2000 der Einzug in die Champions League verpasst. Auf die Leistung gegen Galatasaray im Rückspiel in Istanbul durften wir aber stolz sein, Ionel Ganes Anschlusstreffer bereitete Jairo vor. Der grosse Coup gelang dafür im UEFA-Cup mit dem Ausschalten von Chelsea. Ein Spiel, das auch für den Spielmacher eine Krönung war. Umso bitterer war, dass er in der nächsten Runde im Rückspiel gegen den FC Brügge verletzt von der Tribüne aus erleben musste, wie uns die Belgier in der Nachspielzeit den K.O. versetzten.

Als im Herbst 2002 alles schief ging, lief es auch Jairo überhaupt nicht mehr. Heinz Peischl rettete den den FCSG Anfang 2003 vor dem freien Fall, sortierte Jairo aber aus. Nach einer Adduktorenoperation meldete sich Jairo im Frühling 2004 wieder einsatzbereit, half in der U21 aus - und wurde von Peischl zurückgeholt. Und Jairo feierte ein Traum-Comeback, verwandelte gegen Wil einen Freistoss direkt und wurde bei seiner Auswechslung vom Publikum gefeiert. Er erlebte seinen zweiten Frühling und half massgeblich mit, das "Abstiegsgespenst" vom Espenmoos zu verscheuchen. Im Herbst aber lief es Jairo nicht mehr rund, er litt auch darunter, dass seine Familie nun in Brasilien bleiben wollte. Schliesslich bat er im Oktober 2004 um die Vertragsauflösung.

163 Pflichstpiele bestritt Jairo für uns und erzielte dabei 28 Tore. In seiner Heimat spielte er noch für den CA Hermann Aichinger, wurde einmal Zweiter der Meisterschaft von Santa Catarina. Später wurde er Konditionstrainer und spielte auch noch als Senior für den auch als Atletico Ibirama bekannten Clubs.

Parabéns, Jairo!