Ich spüre, dass die Spieler wieder spielen wollen

Matthias Hüppi zum Entscheid, dass die Saison fortgesetzt wird. Fr, 29.05.2020 Club Bildbeschreibung

Unser Präsident Matthias Hüppi äussert sich zum Entscheid, dass die aktuelle Saison zu Ende gespielt wird.

Der Entscheid ist gefallen – die Saison wird mit Geisterspielen fortgesetzt. Deine Meinung dazu?

Es ist wichtig, dass das Resultat so klar war und somit eigentlich keine Fragen mehr offenbleiben. Ein sportlicher Wettkampf sollte möglichst auf dem Rasen entschieden werden und nicht am grünen Tisch. Niemand will Geisterspiele, aber sie sind die einzige Möglichkeit, um die Meisterschaft sportlich und nicht am grünen Tisch zu entscheiden. Wir können die Situation nicht ändern, obwohl wir viel lieber vor unseren Fans spielen würden.

 

Es wurde viel über den finanziellen Verlust gesprochen, der durch Geisterspiele entsteht. Wie ist die Situation beim FC St.Gallen 1879?

Wir haben 8'500 Saisonabonnenten und hätten dank des Höhenflugs der Mannschaft die Chance gehabt, dass vielleicht noch das eine oder andere Spiel ausverkauft gewesen wäre. Das schmerzt natürlich. Aber auch hier gilt: Jammern bringt nichts, kreative Ideen sind gefragt. Wir spüren eine unglaubliche Solidarität. Stand heute haben wir rund 6'000 Abonnenten, die bereits wieder das Abo für die nächste Saison gekauft haben und komplett auf eine Rückerstattung verzichtet. Das gibt es wahrscheinlich nur in St.Gallen!