Vorschau aufs Spiel in Luzern

FC Luzern - FC St.Gallen 1879, Sonntag, 1.12.2019, 16 Uhr Do, 28.11.2019 1. Mannschaft Bildbeschreibung

Am Sonntag ist unser FCSG beim FC Luzern in der swissporarena zu Gast.

Der FC Luzern steckt in einem Tief. Das 0:3 beim FC Zürich vom letzten Samstag war die vierte Niederlage in Serie. Aber die Luzerner schöpfen auch Hoffnung vor der Begegnung gegen uns, nachdem sie schon 10 Spiele hintereinander gegen den FC St. Gallen gewonnen haben.

Im Letzigrund bot der FCL nur wenig Gegenwehr. Das lag nicht nur am Platzverweis gegen Blessing Eleke, der Stürmer musste nach einem Foul gegen Zürichs Becir Omeragic ein paar Minuten vor der Pause vom Platz. Für die beste Aktion im Spiel der Luzerner sorgte Darian Males, der beim Stand von 0:1 in der 53. Minute Pech hatte mit seinem Schuss an die Latte. Males, 18-jähriger Stürmer, stand zum zweiten Mal in Folge in der Startformation und weist in seinem bisher 8 Super-League-Einsätzen auch schon einen Torerfolg auf.

Erfolgreichster Schütze der Zentralschweizer ist Ibrahima Ndiaye (21) mit bisher 5 Saisontoren, Francesco Margiotta traf 3 Mal. Eleke, der nach der Roten Karte am Sonntag ohnehin fehlt, tut sich schwer, an die Leistungen der letzten Saison anzuknüpfen, damals trug er mit 14 Toren zu Platz 5 bei. Auch bei Captain Pascal Schürpf, in den letzten zwei Spielzeiten mit 11 bzw. 9 Goals regelmässiger Torschütze, lief es diesen Herbst noch selten rund.


Statistisches:

  • Der FC Luzern hat die letzten 10 Duelle gegen uns allesamt gewonnen, u.a. auch das Jubiläumsspiel am 20. April (1:2) und am 20. Juli beim Saisonstart (0:2, Torschützen Blessing Eleke und Christian Schneuwly).
  • In der swissporarena gab es für uns letzte Saison ein 0:3 am 10. März (Tore durch Pascal Schürpf, Schneuwly und Eleke) sowie ein 1:2 am 16. Dezember (Eigentor Alain Wiss und Ruben Vargas für Luzern, Dereck Kutesa für uns).
  • Nicht selten beendete der FCL gegen uns Negativserien. Bei den beiden Heimsiegen der letzten Saison hatte er aber jeweils eine Woche zuvor auswärts die Grasshoppers bezwungen. Beim 2:1-Sieg im kybunpark vom 20. April blieb die Mannschaft von Thomas Häberli nach dem 3:0 gegen uns in fünf Spielen sieglos.
  • Unser letzter Punktgewinn in Luzern datiert vom 21. Februar 2016. Danijel Aleksic war damals in der 40. Minute einziger Torschütze.
  • Unsere Bilanz in 14 Spielen in der Swissporarena: 3 Siege - 1 Remis - 10 Niederlagen.