Vorschau aufs Spiel gegen Xamax

FC St.Gallen 1879 - Neuchâtel Xamax FCS, 24.11.2019, 16 Uhr Do, 21.11.2019 1. Mannschaft Bildbeschreibung

Nach der Nationalmannschaftspause ist am Sonntag der Neuchâtel Xamax FCS zu Gast im kybunpark.

Xamax musste im letzten Spiel vor der Pause zuhause gegen Thun eine 2:3-Niederlage hinnehmen. So verpassten es die Neuenburger, den Letzten auf grosser Distanz zu halten. Eine Woche davor hatte die Mannschaft von Joël Magnin beim 1:1 im Basler St. Jakob-Park noch überzeugt.

Im Vergleich zum Vorjahr steht Xamax knapp besser da, nach 14 Runden haben die Aufsteiger von 2018 einen Punkt mehr geholt als zum selben Zeitpunkt im letzten Herbst. Unbeeindruckt vom Punktestand sehen viele die Neuenburger auf einem guten Weg. Sehr früh im letzten Frühling entschieden sie sich, mit einem neuen Trainer in die neue Saison zu starten und den Weg zu bereiten, künftig vermehrt junge Spieler zu lancieren.

Dafür wurde Joël Magnin als der ideale Verantwortliche angesehen und geholt. Elf Jahre arbeitete der Neuenburger im Nachwuchs der Young Boys. Er, der in seiner langen Karriere als Offensivspieler für die Grasshoppers, Lugano und YB antrat, aber nie für Xamax, nahm die Aufgabe gänzlich unbelastet an.

Der 36-jährige Raphaël Nuzzolo ist noch immer zentrale Figur der Rot-Schwarzen. Effizient unterstützt wird er vom 10 Jahre jüngeren Gaëtan Karlen, der mit 7 Goals bereits einmal mehr traf als Captain Nuzzolo und diese Saison die Lücke schliesst, die der Abgang von Kemal Ademi aufgebrochen hatte.

Statistisches:

  • Am 4. August gab es auf der Maladière ein 1:1. Victor Ruiz schoss und mit seinem ersten Super-League-Treffer in der 33. Minute in Führung, Raphaël Nuzzolo glich kurz nach der Pause zum 1:1 aus.
  • Letzte Saison konnten wir alle vier Duelle gegen Xamax gewinnen. Am 3. März 2019 gab es im kybunpark ein 3:0, obwohl Dejan Stojanovic in der 36. Minute vom Platz musste, nachdem er Kemal Ademi regelwidrig stoppte. Zu dem Zeitpunkt führten wir dank Jérémy Guillemenot (20.) bereits. Und hatten dann kurz vor der Pause Glück, als Charles Pickel aus kurzer Distanz an die Latte köpfelte. Nach der Pause kriegten unsere Jungs das Spiel wieder in den Griff, in der 67. Minute glückte Tranquillo Barnetta das 2:0, neun Minuten später sorgte Vincent Sierro vom Penaltypunkt aus für den deutlichen Endstand.
  • Das erste Heimspiel endete am 8. Dezember 2018 3:2. Charles Doudins frühen Führungstreffer glich Sierro schon bald wieder aus (16.), Jordi Quintillà und erneut Sierro sorgten für die Wende. Den zweiten Treffer der Neuenburger besorgte Ademi, der bei seinem 8. Super-League-Einsatz erstmals traf.
  • Unsere Bilanz in 6 Spielen im kybunpark gegen Xamax: 3 Siege - 2 Remis - 1 Niederlage.