Vorschau aufs Spiel gegen Servette

FC St.Gallen 1879 - Servette FC, Samstag, 21.09.2019, 19 Uhr Do, 19.09.2019 1. Mannschaft Bildbeschreibung

Nach der langen Pause in der Meisterschaft ist am Samstag Aufsteiger Servette FC zu Gast im kybunpark.

Auch Servette musste am letzten Wochenende eine Cup-Enttäuschung verarbeiten. Die Genfer unterlagen den Grasshoppers trotz einer Stunde in Überzahl 0:1. Die Rückkehr in den Alltag der Liga dürfte für die Mannschaft von Alain Geiger willkommen sein. Schliesslich ist Servette der Start in die Super League geglückt. Als Viertplatzierte gingen die Grenats in die erste Nationalmannschaftspause, nach 6 Runden weisen sie erst eine Niederlage (in Basel) auf. Beim 2:2 vor drei Wochen gegen Xamax bewies Servette Moral, als es den 0:2-Pausenrückstand noch wettmachte. Sechs Tage zuvor wurde Thun gleich eine 0:4-Heimniederlage beigefügt.

Schon beim Saisonstart beeindruckten die Grenats, als sie sich auswärts gegen die Young Boys den Punktgewinn mehr als verdienten. Torschütze zum Ausgleich war mit Sébastien Wüthrich ein Spieler mit St.Galler Vergangenheit, der mit bisher 3 Saisontoren auch die interne Skorerliste anführt.

Trainer Alain Geiger vertraut weitgehend der Mannschaft, die in der vergangenen Saison den Aufstieg feierte. Dazu zählen mit Abwehrspieler Christopher Routis und dem niederländischen Stürmer Alex Schalk zwei Spieler, die auch Erfahrung aus Grossbritannien mitbringen. Beide wechselten vor einem Jahr vom schottischen Premier-League-Abstieger Ross County nach Genf. Routis, schon von 2009 bis 2014 bei Servette, war davor auch zwei Jahre bei Bradford City in England.


Statistisches:

  • Letztmals trafen wir am 26. Mai 2013 auf Servette und gewannen vor 13'126 Zuschauern im kybunpark 4:1. Kristian Nushi eröffnete das Skore in der 26. Minute, Mikael Ishak traf doppelt, am Ende verwandelte Ezequiel Scarione einen Foulpenalty zum Schlussstand. Genfer Torschütze zum zwischenzeitlichen 3:1 war Eudis.
  • Ein Eigentor von François Moubandje - der mittlerweile Nationalspieler ist und seit diesem Sommer für Dinamo Zagreb spielt - ebnete den Weg zum 2:0 Sieg am 23. September 2012, als wir die Tabelle anführten. Über 15'000 Zuschauer kamen zum Spiel. Den zweiten Treffer erzielte Franck Etoundi. Es war für den Kameruner im zweiten Super-League-Einsatz in Grün-Weiss das erste Tor - das zweite erzielte er im Frühling ebenfalls gegen Servette, beim 3:1-Auswärtssieg am 13. April 2013.
  • Gewonnen haben wir auch das einzige Duell in der Challenge League. Am 25. Oktober 2008 erzielten Philipp Muntwiler und Moustapha Dabo die Goals zum 2:0-Sieg.
  • Den letzten Punktverlust in einem Heimpsiel gegen Servette gab es am 22. September 2004. Torschützen zum 1:1 waren Fabinho (17.) und Jorge Valdivia (74.) für Servette.
  • Letztmals unterlagen wir Servette vor eigenem Publikum am 24. April 2002 (1:3). Blicken wir 20 Jahre zurück, kommen wir in 14 Heimspielen gegen Servette zu einer Bilanz von 7 Siegen - 6 Remis - 1 Niederlage.