Statistik, Teil 4: Zuschauer und Karten

Wie viele Zuschauer in den kybunpark kamen und wer die meisten Karten gesehen hat, erfahrt ihr hier. Mo, 30.12.2019 1. Mannschaft Bildbeschreibung

Im letzten Teil unseres Statistik-Rückblicks liegt der Fokus auf den Zuschauerzahlen und Karten.

Zu den 9 Heimspielen des FC St.Gallen 1879 kamen insgesamt 120’854 Fans in den kybunpark. Dies entspricht einem Schnitt von 13'428 pro Partie. Gegenüber der Vorsaison stieg der Zuschauerschnitt um durchschnittlich 736 Fans pro Partie, was einem Anstieg von knapp 6% gleichkommt. Im ligainternen Vergleich lockten wir damit am drittmeisten Zuschauer an, hinter dem BSC Young Boys und dem FC Basel. Die drei Vereine liegen auch als einzige über dem ligaweiten Schnitt von 11'273 Zuschauern pro Partie.

Am meisten Zuschauer kamen zum letzten Hinrundenspiel gegen den FC Zürich in den kybunpark. 19’024 Fans sorgten für ein ausverkauftes Haus. Für die zweitgrösste Kulisse sorgten 16'912 Zuschauer im Spiel gegen den FC Basel. Den geringsten Zuspruch fand das Heimspiel gegen den FC Lugano mit 10'578 Fans.

Der St.Galler Spieler mit den meisten Verwarnungen in der Hinrunde war Yannis Letard, der siebenmal die Gelbe Karte gezeigt bekam. Am zweithäufigsten sah Jordi Quintillà Gelb (sechsmal), Lukas Görtler und Jérémy Guillemeot verwarnt. Miro Muheim war in den 18 Meisterschaftsspielen der Hinrunde der einzige St.Galler, der einen Platzverweis hinnehmen musste. In der 6. Runde kassierte er im Spiel beim FC Zürich die Gelb-Rote Karte.