3:0 gegen Bochum

FC St.Gallen 1879 - VfL Bochum 3:0 Di, 09.07.2019 Spielberichte Bildbeschreibung

Gegen den VfL Bochum schiessen Slimen Kchouk und Dereck Kutesa je ein Traumtor aus der Distanz.

Unser Team bleibt in der Vorbereitung auf die Saison 2019/20 weiterhin unbesiegt. Gegen den VfL Bochum aus der 2. deutschen Bundesliga gelang der Mannschaft von Peter Zeidler bei idealem Fussballwetter in St. Margrethen ein deutlicher 3:0-Sieg.

Es waren die Bochumer, die in dieser zu Beginn ausgeglichenen Partie die erste gute Gelegenheit verzeichnen konnten. Dejan Stojanovic konnte jedoch nach einer Viertelstunde einen Kopfball zur Ecke abwehren. In der 19. Minute lag der Ball ein erstes Mal im VfL-Gehäuse; weil aber Jérémy Guillemenot vorher ein Foul begangen hatte, wurde der Treffer aberkannt. Mitte der 1. Halbzeit hatte der VfL seine beste Phase, als er innert fünf Minuten drei klare Torchancen nicht verwerten konnte.

Danach bekam unser Team das Geschehen besser unter Kontrolle und hatte in der 37. Minute die grosse Gelegenheit in Führung zu gehen. Guillemenot konnte von VfL-Goalie Riemann im Strafraum nur noch mit einem Foul gestoppt werden, doch der Bochumer Schlussmann parierte den fälligen Penalty von Axel Bakayoko. Nichtsdestotrotz sollte grün-weiss mit einer Führung in die Pause gehen. In der 41. Minute nahm Victor Ruiz am Strafraueck Anlauf zu einem Freistoss. Alles rechnete mit einer Flanke zur Mitte, doch der Spanier legte quer auf Slimen Kchouk, der aus 20 Metern herrlich in die entfernte Torecke traf.

Nach der Pause hatte die in der Halbzeit gleich auf neun Positionen veränderte Mannschaft das Geschehen über weite Strecken im Griff und führte durch einen Doppelschlag Mitte der 2. Halbzeit die Entscheidung in diesem Testspiel herbei. Nach einem Freistoss gingen Cedric Itten und Bochums Armel Bella-Katchop zum Ball, und der VfL-Verteidiger bezwang unglücklich seinen eigenen Torwart. In der 72. Minute folgte dann das Highlight des Abends. Dereck Kutesa spielte im Mittelfeld einen Doppelpass mit Fabiano Alves, lief noch ein paar Schritte und fasste sich dann aus ca. 30 Metern ein Herz. Sein Knaller flog genau in den Winkel - ein Traumtor! Danach bekundete das FCSG-Team keine Probleme, den Sieg nach Hause zu bringen. Erst kurz vor Schluss musste Jonathan Klinsmann, der nach der Pause für Stojanovic im Tor stand, noch einen gefährlichen Abschluss mit einem guten Reflex abwehren.

Am Samstag bestreitet unser Team den letzten Test vor dem Saisonstart am 20. Juli. Gegner im kybunpark ist um 19 Uhr der portugiesische Pokalsieger Sporting Lissabon. (abo)

Informationen

Rheinau, St. Margrethen - 1'572 Zuschauer - SR Sandro Schärer.

Tore

1:0 Kchouk (41.), 2:0 Bella-Kotchap (Eig., 68.), 3:0 Kutesa (72.).

Aufstellung FC St. Gallen 1879

Stojanovic (Cap.) (46. Klinsmann); Kräuchi (46. Solimando, 67. Stergiou), Stergiou (46. Rüfli), Letard (46. Ajeti), Kchouk (46. Muheim); Görtler (46. Alves), Fazliji (46. Quintillà (Cap.)), Ruiz; Campos (46. Kräuchi, 80. Campos), Guillemenot (46. Itten), Bakayoko (46. Kutesa).

Aufstellung Vfl Bochum

Riemann; Osei-Tutu (58. Baumgartner), Decarli, Bella-Kotchap, Janelt (82. Kokovas); Eisfeld (58. Maier); Pantovic (86. Ekincier), Losilla (Cap.), Weilandt (71. Saglam); Ganvoula (58. Blum), Zoller (71. Bapoh)).

Verwarnungen 

40. Osei-Tutu (Foul), 51. Ajeti (Foul), 75. Baumgartner (Foul).

Bemerkungen 

37. Riemann hält Penalty von Bakayoko.