FCSG verlängert mit Alain Sutter

Der FC St.Gallen 1879 und Alain Sutter arbeiten langfristig zusammen. Fr, 18.10.2019 1. Mannschaft Bildbeschreibung

Der FC St.Gallen 1879 verlängert den Vertrag mit Sportchef Alain Sutter vorzeitig um zwei Jahre bis Ende 2022.

Der FC St.Gallen 1879 setzt seine langfristige sportliche Planung fort und verlängert den Vertrag mit Sportchef Alain Sutter vorzeitig um zwei Jahre bis Ende 2022. Damit geht der Verein mit einer weiteren Schlüsselperson in die Zukunft, nachdem im Sommer bereits der Vertrag mit Cheftrainer Peter Zeidler bis 2022 verlängert worden war, und unterstreicht mit dieser Massnahme, dass die Kontinuität und langfristige Entwicklung des Vereins eine hohe Priorität geniessen.

«Der Verwaltungsrat ist überzeugt vom Weg, den wir mit dem FC St.Gallen 1879 seit Anfang 2018 eingeschlagen haben. Wir sind sehr froh, den Vertrag mit Alain Sutter bereits jetzt langfristig verlängern zu können. Er hat mit viel Spürsinn und in enger Zusammenarbeit mit VR und Trainer eine Mannschaft für die Zukunft aufgebaut und geniesst das uneingeschränkte Vertrauen nicht nur der Führung, sondern des ganzen grün-weissen Teams», zeigt sich Präsident Matthias Hüppi erfreut über die Vertragsverlängerung.

«Ich danke dem Verwaltungsrat für das Vertrauen, das er mir entgegenbringt und freue mich, weitere drei Jahre beim und für den FC St.Gallen 1879 wirken zu dürfen. Der FCSG bewegt die Menschen in der Ostschweiz in einer für die Fussballschweiz einzigartigen Art und Weise. Die Personen in diesem Verein – die Aktionäre, der VR, der Trainer, die Mannschaft, alle Mitarbeiter und die Fans – waren für mich auch ausschlaggebend, diesen Weg langfristig weiterzugehen», kommentiert Sportchef Alain Sutter die vorzeitige Verlängerung seines Vertrags.