Vorschau aufs Spiel gegen Servette

FC St.Gallen 1879 - Servette FC, Sonntag, 17.10.2021, 16.30 Uhr, kybunpark Do, 14.10.2021 1. Mannschaft Bildbeschreibung

Nach der Nationalmannschaftspause ist am Sonntag der Servette FC zu Gast im kybunpark.

Servette war im September richtig gut unterwegs, blieb fünf Mal in Folge ungeschlagen. Zuhause im Stade de Genève wurde nach dem 4:1 über Luzern gar ein 5:1 gegen uns gefeiert. Das 1:1 im Derby gegen Lausanne war eine leichte Ernüchterung - und dann gab es zum Abschluss des ersten Saisonviertels gleich eine 0:6-Niederlage gegen Meister YB.

 

 

Dabei lagen die Young Boys den Genfern in jüngster Vergangenheit: Nur zwei von acht Duellen hatte die Mannschaft von Trainer Alain Geiger in den letzten zwei Jahren gegen die Berner verloren. Ausgangspunkt der Niederlage war der Platzverweis gegen Goalie Jérémy Frick kurz vor der Pause. Sein Ersatz Edin Omeragić musste sich gleich dem fälligen Foulpenalty stellen.

Peter Zeidler vor dem Spiel gegen Servette

FCSG.FM · Zeidler Vor Servette

 

Frick wird das Spiel vom Sonntag aussetzen müssen. Nebst Omeragić, einem Cousin des FCZ-Verteidgers Becir Omeragić, könnte Geiger als Goalie auch wieder Routinier Steven Deana zur Verfügung stehen, der davor verletzt fehlte. Der aus dem Zürcher Oberland stammende 31-Jährige verteidigte den Kasten schon für Vaduz, Sion, Aarau und Wil und war die letzten zwei Jahre beim deutschen Drittligisten MSV Duisburg.

Derweil bestreitet das Team von Servette Chênois als erste Schweizer Frauen-Equipe die Gruppenphase der Champions League. Mit Juventus, Wolfsburg und Chelsea stehen den Schweizer Meisterinnen übermächtige Gegner gegenüber - und den Fans im Stade de Genève noch zwei weitere attraktive Heimspiele bevor.

 

Statistisches:

  • Vor einem Monat setzte es für uns im Hinspiel in Genf eine 1:5-Niederlage ab. Wie zuletzt für Servette gegen die Young Boys stand auch hier ein Platzverweis am Anfang der Kanterniederlage: Jérémy Guillemenot musste schon in der 3. Minute vom Platz. Ein durch Ousmane Diakité abgefälschter Schuss von Gaël Clichy brachte die Grenat vier Minuten später in Führung. Anthony Sauthier, Timothé Cognat und Steve Rouiller erhöhten bis zur 26. Minute auf 0:4 aus unserer Sicht. Dreimal lieferte Miroslav Stevanović die Vorlage. Rouiller erzielte nach der Pause auch das fünfte Gegentor, für uns traf Élie Youan in der 36. Minute.
  • Das letzte Heimspiel gegen Servette ging am 3. März mit 0:1 verloren. Grejohn Kyei traf nach 29 Minuten.
  • Den letzten Heimsieg gegen die Genfer feierten wir am 4. Oktober 2020, als Kwadwo Duah in der 24. Minute vor 9244 Zuschauern einziger Torschütze war.
  • Es gilt die gute Heimbilanz gegen Servette im kybunpark auszubauen: von den sieben Duellen seit 2008 gewannen wir sechs.