Vorschau aufs Spiel in Thun

FC Thun - FC St.Gallen 1879, Sonntag, 08.12.2019, 16 Uhr Do, 05.12.2019 1. Mannschaft Bildbeschreibung

Zum nächsten Auswärtsspiel sind die Espen am Sonntag beim FC Thun in der Stockhorn Arena zu Gast.

Der FC Thun musste letzten Samstag wieder als Verlierer vom Platz. Dabei ging die Mannschaft von Marc Schneider gegen Sion schon in der 7. Minute in Führung. Saleh Chihadeh erzielte seinen zweiten Treffer im Dress des FC Thun. Dem kämpferischen Auftritt der Mannschaft war nichts vorzuwerfen. Nach der Pause aber bedrängten die Sittener die Gäste mehr und mehr und kamen durch zwei Joker-Tore zum 2:1-Sieg.

Thun leidet auch unter einigen verletzungsbedingten Ausfällen. Am schwersten wiegt die Absenz von Dennis Hediger. Der Captain, in seiner 10. Saison bei Thun, zog sich im Februar einen Kreuzbandriss zu. Die Bänder sind inzwischen verheilt, nun zwangen ihn Gelenkschmerzen zur Verschiebung des Comebacks.

In der Offensive fehlen Thun die beiden besten Torschützen der letzten Saison. Dejan Sorgic (zu Auxerre) und Marvin Spielmann (YB) erzielten zusammen 27 Goals, was fast der Hälfte der Thuner Treffer entsprach. Als Ersatz wurden nebst Chihadeh Miguel Castroman, Simone Rapp und später Ridge Munsy geholt. Die letzten zwei sind Rückkehrer. Castroman wurde von den Young Boys übernommen und war beim 3:2-Auswärtssieg gegen Xamax vor vier Wochen Doppeltorschütze.

Chihadeh, gebürtiger Palästinänser aus dem Oberwallis, wechselte im Sommer vom SC Kriens in die Super League. Vorletzte Saison trug er 20 Tore zum Krienser Aufstieg bei, auch in der Challenge League traf er 8 Mal. Thun war für den 25-Jährigen kein Neuland, hier spielte er auch schon im Nachwuchs, schaffte den Durchbruch aber nicht im ersten Anlauf.

Statistisches

  • Im ersten Duell der Saison gewannen wir im kybunpark 4:0. Torschützen am 28. September waren Boris Babić auf Vorlage von Victor Ruiz, Jérémy Guillemenot auf Zuspiel von Ermedin Demirović, Demirović auf Pass von Ruiz und Jordi Quintillà. Lukas Görtler und Debütant André Ribeiro scheiterten zudem am Torgehäuse.
  • Beim letzten Auftritt im Berner Oberland spielten wir am 14. April 0:0. Die erste Auswärtspartie der letzten Saison endete vor gut einem Jahr, am 1. Dezember 2012, mit einem 0:2 aus unserer Sicht. Marvin Spielmann und Grégory Karlen hiessen die Thuner Schützen.
  • Während der FC Thun von den letzten 8 Gastspielen in der Ostschweiz die Hälfte gewann, blieben wir davor von November 2015 bis März 2018 in 6 Auswärtsspielen gegen den FCT ungeschlagen.
  • Unsere Bilanz in 14 Spielen in der Stockhorn-Arena: 5 Siege - 3 Remis - 6 Niederlagen.