FC St.Gallen
 

Spielberichte

20.09.2017

Sieg gegen Basel

FC St.Gallen 1879 - FC Basel 1893 2:1 (2:0)

Nur drei Tage nach der Zitterpartie im Cup begeistern usere Jungs gegen den Serienmeister und gewinnen 2:1.

Es war nur noch eine Viertelstunde zu spielen, als sich die meisten der 12'214 Zuschauer im kybunpark von ihren Sitzen erhoben und applaudierten. Denn bis zu diesem Zeitpunkt hatte das Team von Giorgio Contini den Gegner aus Basel sehr gut im Griff gehabt, der 2:0-Vorsprung war mehr als verdient. Die erste Halbzeit war gar sehr gut.

Es waren etwas mehr als 14 Minuten gespielt, als Xhaka am eigenen Strafraum ein grober Schnitzer unterlief. Er verlor den Ball an Marco Aratore, und der fackelte nicht lange, zog gegen die Mitte und schlenzte den Ball herrlich in die entfernte rechte Ecke. Basel hatte dem Gegentreffer lediglich zwei harmlose Flachschüsse aus der Distanz entgegenzusetzen.

Ganz anders die Espen: Zielstrebig suchten sie das zweite Tor. Albian Ajeti kam in der 25. Minute durch die Mitte und schoss. Vaclik konnte den Ball nur zur Seite abprallen lassen, wo Danijel Aleksic goldrichtig stand und zum 2:0 einschob. Und beinahe wäre es im Zehn-Minuten-Takt mit den Toren für uns weitergegangen, doch Lang verhinderte in extremis mit einer sauberen Aktion, dass Albian Ajeti alleine auf Vaclik zulaufen und das 3:0 erzielen konnte. Auch in der 45. Minute hätte ein Tor fallen müssen, doch nach Aratores Schuss, den Vaclik mit dem Fuss parierte, konnte Aleksic den Ball nicht im Tor unterbringen.

Nach der Pause erwartete man, dass der Serienmeister wie die Feuerwehr aus der Kabine kommen würde. Doch in Tat und Wahrheit war es das Heimteam, welches den Deckel nur Sekunden nach Wiederanpfiff draufgemacht hätte. Wiss sah seinen Kopfball aus wenigen Metern vom glänzend reagierenden Vaclik entschärft.

Dann unterlief Stjepan Kukuruzovic, der ansonsten ein Riesenspiel auf den Rasen legte, beinahe ein verhängnisvoller Fehler. Doch Daniel Lopar bügelte den Lapsus mit einer Fussabwehr gegen van Wolfswinkel aus. Fünf Minuten später traf zudem Callà nur die Latte, und wiederum eine Minute später Bua nur das Aussennetz.

Dann brachte FCB-Trainer Wicky mit Oberlin und Schmid weitere Offensivkräfte, stellte um auf drei Stürmer. Vor allem Hefti lieferte sich tolle Duelle mit Oberlin, hatte den Youngster aber meist im Griff. Nur einmal musste er den Stürmer zurückreissen und wurde dafür verwarnt.

In der 73. Minute nahm Giorgio Contini Albian Ajeti nach einer Tomate vom Platz und brachte Philippe Koch. Somit stellte der Coach auf ein 5-4-1 um. "Wir hatten gegen dei drei Stürmer nicht mehr die notwendige Breite", meinte Contini. Und auch vorne hätten sich die Stürmer aufgerieben, womit die Defensive schon ganz vorne nicht mehr so funktionierte wie zu Beginn des Spiels. Er habe jedoch so lange wie möglich mit der Systemumstellung warten wollen.

In der 89. Minute gelang den Gästen zwar der Anschlusstreffer und Basel witterte nochmals etwas Morgenluft, doch diese schnürten die St. Galler in den letzten fünf Minuten souverän ab, so dass sich das Publikum nach dem 2:1 am 22. November 2015 endlich wiedermal über einen Heimsieg gegen den Serienmeister freuen konnte. (man)

  Das Spiel im Liveticker

Informationen

kybunpark - 12'214 Zuschauer - SR Stephan Klossner.

Tore

1:0 Aratore (15.), 2:0 Aleksic (25.), 2:1 Zuffi (89.).

Aufstellung FC St.Gallen 1879

Lopar (Cap.); Lüchinger, Haggui, Hefti, Wittwer; Aleksic, Kukuruzovic, Wiss, Aratore; Albian Ajeti (73. Koch), Buess (92. Ben Khalifa).

Aufstellung FC Basel 1893

Vaclik; Gaber, Lang (Cap.), Akanji, Riveros; Callà (56. Schmid), Xhaka, Zuffi, Bua (56. Oberlin); Itten, van Wolfswinkel.

Verwarnungen

31. Xhaka (Foul), 43. Aleksic (Foul), 52. Lüchinger (Foul), 57. Hefti (Foul), 81. Wiss (Foul), 89. Oberlin (unsportliches Verhalten).

Bemerkungen

St. Gallen mit Stojanovic, Koch, King, Tafer, Ben Khalifa, Babic, Gönitzer (Ersatzbank) und ohne Taipi (gesperrt), Barnetta, Adonis Ajeti, Tschernegg, Toko (alle verletzt), Krucker, Blasucci, Schulz, Kräuchi (alle nicht im Aufgebot). Basel ohne ... - 54. Lattenschuss von Callà.

Pressekonferenz nach FCSG - FC Basel

Spielzusammenfassung FC St.Gallen 1879 - FC Basel 1893