FC St.Gallen
 

Spielberichte

09.08.2017

Keine Punkte gegen Luzern

FC St.Gallen 1879 - FC Luzern 0:2 (0:1)

11'815 Zuschauer gehen enttäuscht nach Hause. Trotz kämpferischer Leistung gibt es keine Punkte gegen Luzern.

Nur drei Tage nach dem 2:0-Sieg gegen Sion mussten wir in eben dieser Höhe eine Niederlage hinnehmen. Die Gäste aus Luzern entführen mit demselben Resultat drei Punkte an den Vierwaldstättersee.

In der 24. Minute machte Daniel Lopar eine gute Chance zunichte, als Rodriguez am rechten Pfosten zum Kopfball ansetzte. Vom FCSG gab es in der ersten Hälfte keine wirklich gefährlichen Aktionen zu beklatschen. Einmal konnte Danijel Aleksic auf der rechten Seite auf das Tor losziehen, doch sein Pass zur Mitte wurde abgefangen.

Die Gäste waren da gefährlicher, aber auch effizienter. In der 41. Minute trat Rodriguez einen Freistoss, den Schmid einköpfen konnte. Für Aufregung beim Heimteam sorgte nur ein nicht gegebener Elfmeter in der 45. Minute, als Nassim Ben Khalifa zu Boden ging.

Auch nach der Pause waren die Luzerner das gefährlichere Team. Seine Mannschaft sei heute mutlos aufgetreten, meinte Giorgio Contini nach dem Spiel. In der 48. Minute blieb Lopar gegen Rodriguez erneut Sieger. Contini versuchte mit den Einwechslungen von Tafer, Albian Ajeti und Buess die Offensive anzukurbeln, doch ein Tor gelang dem FCSG nicht. Ein Lattenschuss Ajetis in der Nachspielzeit war dem Tor am nächsten.

Für die Luzerner traf Rodriguez nach einem Konter, unmittelbar nach einem Freistoss von Kukuruzovic. Rodriguez krönte seine Leistung mit einem Tor, bei dem man auch hauchdünn auf Abseits hätte entscheiden können. Und weil auch beim ersten Tor ein Luzerner im Abseits stand, meinte Markus Babbel nach dem Spiel, dass seine Mannschaft heute auch ein wenig Glück hatte. (man)

  Das Spiel im Liveticker

Informationen

kybunpark - 11'815 Zuschauer - SR Fedayi San.

Tore

0:1 Schmid (41.), 0:2 Rodriguez (87.).

Aufstellung FC St.Gallen 1879

Lopar (Cap.); Koch, Haggui, Wiss, Wittwer; Tschernegg, Kukuruzovic; Aleksic (55. Tafer), Barnetta (61. Albian Ajeti), Aratore; Ben Khalifa (72. Buess).

Aufstellung FC Luzern

Omlin; Schwegler, Schmid, Schulz, Lustenberger (Cap.); Rodriguez (90. Feka), Schneuwly (72. Kryeziu), Custodio, Schürpf; Jong (60. Ugrinic); Itten.

Verwarnungen

10. Wittwer (Foul), 19. Schneuwly (Foul), 52. Ben Khalifa (Foul), 68. Kukuruzovic (Foul), 70. Schwegler (Zeitspiel), 77. Schmid (Foul)

Bemerkungen

St. Gallen mit Stojanovic, Taipi, Buess, Tafer, Albian Ajeti, Hefti, Gönitzer (Ersatzbank) und ohne Toko, Adonis Ajeti, Blasucci (alle verletzt), King (noch nicht spielberechtigt), Krucker, Angha, Schulz, Babic, Kräuchi (alle nicht im Aufgebot). Luzern ohne Juric (gesperrt), Alves, Arnold, Schindelholz, Grether (alle verletzt), Enzler, Vargas, Sidler, Oliveira, Ulrich, Voca (alle nicht im Aufgebot). - 91. Schuss von Albian Ajeti an die Latte.

PK nach FCSG - FCL

Spielzusammenfassung FC St.Gallen 1879 - FC Luzern