FC St.Gallen
 

Spielberichte

30.11.2017

Im Viertelfinal ist Schluss

BSC Young Boys - FC St.Gallen 1879 2:1 (1:0)

Das Anschlusstor von Karim Haggui kam zu spät. Wir verlieren 1:2 in Bern und scheiden aus dem Cup-Wettbewerb aus.

Man muss neidlos anerkennen, dass der BSC Young Boys von Beginn weg einen bärenstarken Auftritt auf den Kunstrasen hinlegte. Erst in der 40. Minute konnten wir durch Peter Tschernegg den ersten wirklich ernsthaften Abschluss verzeichnen. Die Berner hingegen gaben schon in der ersten Minute den Tarif durch, als Nsame Dejan Stojanovic zu einer Parade zwang. In der 12. Minute spielte Mbabu einen langen Ball in die Spitze, den Assalé mit dem Kopf zur frühen Führung verwandelte, die den Young Boys noch mehr Sicherheit gab.

Danach hatte Nsame in der 16. und 25 Minute weitere Torchancen, und als drei Berner in der 28. Minute alleine auf Stojanovic zuliefen, da hätte das zweite Tor fallen müssen, doch Fassnacht schoss neben das Tor. In der 38. Minute musste Marco Aratore sogar die Hände zuhilfe nehmen, um einen weiteren Gegentreffer zu verhindern, doch die Aktion im Strafraum blieb glücklicherweise ohne Folgen.

Kurz vor der Pause verlor Nicolas Lüchinger den Ball an Sulejmani im eigenen Strafraum und liess sich zu einem harten Einsteigen hinreissen, das mit Gelb bestraft wurde. Auch Sulejmani wurde verwarnt, weil er sich mit Lüchinger einen Hahnenkampf lieferte. Doch nach dem Schlusspfiff in den Katakomben umarmten sich die beiden wieder und verabschiedeten sich mit einem Handshake.

Nach dem Seitenwechsel bleiben die Berner am Drücker. Nsame scheiterte in der 52. und 53. Minute an Stojanovic. Bei uns gab es drei Minuten später eine weitere Torchance zu verzeichnen, als Danijel Aleksic einen Freistoss trat, der wohl genau unter die Latte gepasst hätte, doch von Ballmoos wehrte den Flatterball über die Latte ab.

In der 63. Minute fiel dann die Entscheidung - dachte man. Denn Assalé gelang das 2:0, als Stojanovic Sulejmani weit draussen anging. Der Ball prallte unglücklich zur Mitte, wo Assalé keine Mühe hatte, den Ball ins leere Tor einzuschieben. Doch dann kam der Schneefall und wir besser ins Spiel, sagte Giorgio Contini an der Medienkonferenz. YB war auch nicht mehr so dominant wie in der ersten Stunde.

In der 86. Minute konnten wir den vierten Eckball treten, und in der Folge verlängerte Roman Buess eine Flanke ideal vor das Tor, wo Karim Haggui mittels Hechtkopfball knapp über der Kunstgrasnarbe den Anschlusstreffer erzielte. Doch obwohl wir durch Aleksic noch eine kleine Chance zum 2:2 hatten, so reichte der Effort am Ende des Spiels nicht mehr, um in die Verlängerung zu gehen. Das Cupabenteuer endet damit im Viertelfinal im Stade de Suisse. (man)

  Das Spiel im Liveticker

Informationen

Stade de Suisse Wankdorf - 7'521 Zuschauer - SR Stephan Klossner.

Tore

1:0 Assalé (12.), 2:0 Assalé (63.), 2:1 Haggui (86.).

Aufstellung BSC Young Boys

von Ballmoos; Mbabu, Nuhu, von Bergen (Cap.), Lotomba; Fassnacht, Aebischer, Sow, Sulejmani (72. Schick); Nsame (72. Hoarau), Assalé (82. Ngamaleu).

Aufstellung FC St.Gallen 1879

Stojanovic; Lüchinger (75. Koch), Hefti, Haggui, Wittwer; Kukuruzovic (46. Toko), Tschernegg; Aleksic, Barnetta (Cap.) (79. Babic), Aratore; Buess.

Verwarnungen

33. Mbabu (Foul), 43. Lüchinger (Foul), 43. Sulejmani (Unsportlichkeit), 59. Haggui (Foul).

Bemerkungen

YB ohne Sanogo, Bertone, Wölfli, Seferi (alle verletzt), Joss, Teixeira (beide nicht im Aufgebot. St. Gallen mit Lopar, Koch, Taipi, Blasucci, Toko, Babic, Gasser (Ersatzbank) und ohne Krucker, King, Wiss, Ajeti, Ben Khalifa (alle verletzt). - 82. Schiedsrichter Klossner unterbricht das Spiel, um die Linien vom Schnee zu säubern.

  • Giorgio Contini nach dem Cup-Aus gegen YB

    Giorgio Contini nach dem Cup-Aus gegen YB