FC St.Gallen
 

Spielberichte

27.08.2017

Gegentor in der Nachspielzeit

FC St.Gallen 1879 - BSC Young Boys 2:2 (1:1)

Gegen den BSC Young Boys müssen wir in der Nachspielzeit noch den Ausgleich hinnehmen.

Es war eine gute Leistung, die unsere Mannschaft heute gezeigt hat. Dass es dennoch nicht zu einem Sieg gereicht hat, lag unter anderem auch an einer strittigen Entscheidung des ansonsten tadellosen Schiedsrichters Sandro Schärer. Er taxierte das Handspiel Nuhus in der Nachspielzeit nicht als regelwidrig, so dass dem Berner Verteidiger in der 91. Minute noch das 2:2 gelang.

Der Start in die Partie war holprig. Bereits in der vierten Minute musste Peter Tschernegg gepflegt werden. Und sogleich war klar, es geht nicht mehr weiter für unseren Mittelfeldspieler. Das Schlüsselbein des Östereichers dürfte gebrochen sein. Gjelbrim Taipi ersetzte ihn in der 7. Minute. Der frühe Wechsel brachte die Organisation etwas durcheinander. Die Berner hatten deshalb in der Startphase etwas Oberwasser. Und ausgerechnet Taipi verlor den Ball am eigenen Sechzehner an Fassnacht. Der bediente Nsamé und die Führung der Berner war nach 25 Minuten Tatsache.

Danach kamen die Jungs von Trainer Contini immer besser ins Spiel. Der Ausgleich von Aratore in der 37. Minute war nicht nur wunderschön und ansatzlos, der Schuss aus 25 Metern war auch der erste Torschuss von Grün-Weiss. Mit dem Remis gingen die Teams in die Pause.

Nach Wiederanpfiff ging es dann Schlag auf Schlag. Wehe dem, der noch am Bierstand auf sein Schüga wartete, denn keine Minute war gespielt, als Taipi einen Pass in die Spitze auf Buess spielte. Der legte quer auf Barnetta, der spielte weiter nach links auf Aratore, und unsere Nr. 22 schlenzte den Ball wunderschön via rechten Innenpfosten ins Tor.

Mit der Führung im Rücken hatten wir das Momentum auf unserer Seite. In der 64. Minute hätte Roman Buess beinahe das 3:1 geschossen, welches das Spiel wohl entschieden hätte. Doch somit blieb es weiterhin spannend, auch wenn der FCSG das Spiel und den Gegner im Griff hatte.

In der 79. Minute hatte Buess auf Pass von Taipi eine weitere Chance, doch der erlösende Treffer wollte nicht fallen. Auch in der 87. Minute gab es die Kombination Taipi-Buess - und wieder war ein Berner Bein dazwischen. Und so kam es wie so oft: Nuhu besorgte für die Berner in der Nachspielzeit noch den 2:2-Ausgleich, so dass sich die St.Galler gegen den Tabellenzweiten vor heimischen Publikum am Ende doch nur mit einem Punkt zufrieden geben mussten.

  Das Spiel im Liveticker

Informationen

kybunpark - 11'550 Zuschauer - SR Sandro Schärer.

Tore

0:1 Nsamé (25.), 1:1 Aratore (37.), 2:1 Aratore (46.), 2:2 Nuhu (91.).

Aufstellung FC St.Gallen 1879

Lopar (Cap.); Koch, Haggui, Hefti, Wittwer; Tschernegg (7. Taipi), Kukuruzovic; Tafer (80. Ben Khalifa), Barnetta (89. King), Aratore; Buess.

Aufstellung BSC Young Boys

Wölfli, Mbabu, Nuhu, von Bergen (Cap.), Benito; Schick (57. Assalé), Bertone, Sanogo (73. Sow), Sulejmani (74. Lotomba); Nsame, Fassnacht.

Verwarnungen

54. Kukuruzovic (Foul), 55. Bertone (Foul), 75. von Bergen (Foul), 88. Taipi (Foul).

Bemerkungen

St. Gallen mit Stojanovic, King, Taipi, Aleksic,Ben Khalifa, Albian Ajeti, Gönitzer (Ersatzbank) und ohne Wiss, Toko, Blasucci (alle verletzt), Krucker, Angha, Schulz, Adonis Ajeti, Babic, Kräuchi (alle nicht im Aufgebot). YB ohne von Ballmoos, Hoarau, Seferi (alle verletzt), Joss (nicht im Aufgebot).

Pressekonferenz nach FC St.Gallen - BSC Young Boys

Spielzusammenfassung FC St.Gallen 1879 - BSC Young Boys