FC St.Gallen
 

Spielberichte

25.11.2017

Auswärtssieg im Berner Oberland

FC Thun - FC St.Gallen 1879 1:2 (1:1)

Durch Tore von Alain Wiss und Roman Buess holen wir beim FC Thun einen 2:1-Sieg und drei Punkte.

Unser Team kam in der Stockhorn Arena gut ins Spiel und ging nach einem Fehler von Thuns Goalie Ruberto in der 21. Minute in Führung. Wiss reagierte nach der verunglückten Abwehr am schnellsten und schoss im Fallen das 1:0.

In der Folge blieb der FCSG das spielbestimmende Team mit mehr Spielanteilen und Ballbesitz, doch wirklich gefährlich wurde es für Ruberto nicht mehr. Den wuchtigen aber nicht sehr platzierten Schuss von Gjelbrim Taipi in der 29. Minute fing er problemlos.

Auf der Gegenseite hatte Daniel Lopar auch nicht viel Arbeit. Thuns erster Abschluss in der 36. Minute führte zum Ausgleich. Spielmann konnte eine Hereingabe von Costanzo vor Lüchinger und Lopar erlaufen. Kurz vor der Pause hatte Taipi noch eine weitere Chance, doch sein Schuss aus spitzem Winkel landete im Aussennetz.

Nach der Pause blieb Wiss in der Kabine. Er hatte sich in einer Aktion am Oberschenkel verletzt. Karim Haggui ersetzte ihn in der Innenverteidigung. Doch nur vier Minuten später folgte auf diese schlechte Nachricht für den grün-weissen Anhang eine positive Meldung: Lüchinger flankte zur Mitte, Ruberto konnte den Ball wieder nicht festhalten und diesmal war es Buess, der abstauben konnte.

In der Folge hatten die Grün-Weissen das Spiel im Griff. Und wenn ein Ball aufs Tor kam, war Lopar zur Stelle - so auch beim Schuss von Da Silva, den unser Torhüter um den Pfosten lenkte (66.). Auf der anderen Seite konnten wir kontern, wie in der 84. Minute. Danijel Aleksic lancierte Buess, doch der verzog den Schuss leicht und verpasste somit die Entscheidung.

Nur eine Minute später setzte Aleksic den Ball an die Latte. Wenn man die Tore nicht macht, dann läuft man Gefahr, eines zu erhalten, heisst es. Doch diesmal war das Glück auf unserer Seite, denn Sorgic' Schuss in der 92. Minute klatschte an den Pfosten. So blieb es beim knappen aber verdienten 2:1-Sieg in Thun. (man)

  Das Spiel im Liveticker

Informationen

Stockhorn Arena - 4'866 Zuschauer - SR Sandro Schärer.

Tore

0:1 Wiss (21.), 1:1 Spielmann (36.), 1:2 Buess (49.)

Aufstellung FC Thun

Ruberto; Glarner, Bürgy, Gelmi, Schäppi (46. Kablan); Costanzo (62. Avdukic), Hediger (Cap.), Lauper; Da Silva (76. Dzonlagic); Sorgic, Spielmann.

Aufstellung FC St.Gallen 1879

Lopar (Cap.); Lüchinger, Wiss (46. Haggui), Hefti, Wittwer; Aleksic, Tschernegg, Kukuruzovic, Taipi (64. Barnetta); Buess, Aratore (84. Tafer).

Verwarnungen

8. Tschernegg (Foul), 71. Glarner (Handspiel), 74. Lauper (Foul), 90. Barnetta (Foul).

Bemerkungen

Thun ohne Rapp (gesperrt), Faivre (krank), Rodrigues, Facchinetti, Tosetti, Ferreira, Bigler, Alessandrini, Sutter, Hunziker (alle verletzt). St. Gallen mit Stojanovic, Koch, Haggui, Barnetta, Tafer, Babic, Gönitzer (Ersatzbank) und ohne Krucker, Ajeti, Ben Khalifa, King (alle verletzt), Lapcevic, Blasucci, Toko, Kräuchi, Vanin, Staubli, Van der Werff (alle nicht im Aufgebot). - 85. Schuss von Aleksic an die Latte. - 92. Schuss von Sorgic an den Pfosten.

  • Kukuruzovic, Lüchinger und Contini nach dem Auswärtsspiel in Thun

Spielzusammenfassung FC Thun - FC St.Gallen 1879