FC St.Gallen
 

News

14.05.2019

Vorschau aufs Spiel in Lugano

Am Donnerstag (20 Uhr) trifft unser Team auswärts auf den FC Lugano.

Am vergangenen Samstag verlor der FC Lugano in Thun 0:1. Auch wenn die Mannschaft von Fabio Celestini davor 10 Mal hintereinander (seit dem 24. Februar) ungeschlagen blieb und Thun noch länger ohne Sieg war, kam die Niederlage nicht völlig überraschend. Gegen die Berner Oberländer tat sich Lugano schon zum Rückrundenstart schwer und verlor zuhause 1:3.

Die Bianconeri nehmen die Auswärtsniederlage als kleinen Rückschlag entgegen, sehen sich aber immer noch gut unterwegs auf dem Weg zum 3. Schlussrang. Vor der Partie in Thun sprach Fulvio Sulmoni davon, dass er sich sehr an den Frühling 2017 erinnert fühle, der Lugano in die Europa League trug. Der 33-jährige Verteidiger hatte zuvor schon mit Thun eine gute Europacup-Saison erlebt, im Jahr 2013.

Nach dem Heimspiel gegen uns trifft Lugano noch auswärts auf Xamax und zuhause auf die Grasshoppers. Celestini zählt nicht zuletzt auf die Formstärke seiner treffsichersten Schützen: Carlinhos Junior hat 6 seiner 13 Saisontore in den letzten sechs Wochen erzielt, darunter beide beim beachtlichen 2:2 in Bern.

Statistisches:

  • Zuletzt gab es für uns gegen Lugano am 16. März eine 0:2-Heimniederlage. Torschützen waren Alexander Gerndt und Jonathan Sabbatini. Das erste Heimspiel gegen die Tessiner endete am 23. September 2:2. Damals war Vincent Sierro vor der Pause Doppeltorschütze, Mattia Bottani und Gerndt trafen für die Gäste.
  • Dazwischen gab es für uns am 21. Oktober im Cornaredo eine 1:3-Niederlage. Bottani und Carlinhos Junior sorgten in der 20. und 24. Minute für die Vorentscheidung, der Brasilianer erhöhte in der Schlussphase auf 3:0. Roman Buess' Treffer zum Endstand fiel erst in der 94. Minute.
  • Während wir zwischen dem 12. Mai 1990 und dem Cup-Sechzehntelfinal vom 15. September 2013 in 15 Spielen ohne Auswärtssieg gegen Lugano blieben, gab es seit jenem Cupmatch immerhin auch zwei Siege in der Meisterschaft. Am 6. November 2016 ein 3:2 (Torschützen: Albian Ajeti, Albert Bunjaku und Marco Aratore für uns sowie Ezgjan Alioski und Davide Mariani für Lugano). Am 16. August 2017 traf Ajeti zum 1:0-Sieg.
  • Unsere Auswärts-Bilanz im Cornaredo seit Luganos Rückkehr in die Super League 2015: 2 Siege - 5 Niederlagen. Unser letztes Remis in Lugano datiert vom 4. November 2001, als beide Clubs noch oben mitspielten. Alain Gaspoz traf damals für die Bianconeri, Teboho Mokoena glich nach der Pause aus.