FC St.Gallen
 

News

14.03.2019

Vorschau aufs Spiel gegen Lugano

Zu unserem nächsten Heimspiel ist am Samstag der FC Lugano zu Gast im kybunpark.

Der FC Lugano hat sich letzten Sonntag ein 1:1 gegen den FC Basel verdient. Dieses brachte den ersten Punktgewinn im eigenen Stadion in diesem Frühling. Und bringt den Bianconeri Zuversicht. Es war eine spielerisch wie kämpferisch überzeugende Leistung gegen einen formstarken Gegner.

Dazu hat sich die Mannschaft von Fabio Celestini in den letzten Wochen mit Siegen in Luzern und beim FC Zürich ein Polster auf den Barrageplatz verschafft und auch Anschluss ans Mittelfeld der Liga gefunden. Die Arbeit des Trainers ist so langsam belohnt worden, nachdem er nach Amtsantritt im Oktober zwar erst zwei Heimsiege hintereinander (gegen uns und Thun) feierte, danach aber über die Winterpause hinaus in sieben Spielen nur noch zwei Punkte gewann.

Gut läuft es derzeit dem Schweden Alexander Gerndt, der in Luganos drei letzten Auswärtsspielen jedes Mal traf. Während der frühere Basler Mark Janko seit Celestinis Ankunft nur noch zu drei Joker-Einsätzen kam, wird die Tor-Produktion der Bianconeri von anderen unterstütz. Hauptsächlich durch Carlinhos Junior, im Oktober Doppeltorschütze gegen uns und mit 7 Treffern bisher am erfolgreichsten, Jonathan Sabbatini, der das 1:1 gegen Basel besorgte, und natürlich Armando Sadiku, dem im Januar zurückgekehrten Albaner.

Statistisches:

  • Im ersten Duell der Saison gegen Lugano spielten wir am 23. September 2:2, nachdem wir die Partie lange Zeit dominierten. Vincent Sierro traf vor der Pause doppelt. Das Spiel, das auch vom verletzungsbedingten Ausfall von Cedric Itten gezeichnet war, wurde durch Mattia Bottanis Anschlusstreffer in der 53. Minute in eine andere Richtung gelenkt. Der Ausgleich durch Alexander Gerndt fiel in der Nachspielzeit.
  • Auswärts unterlagen wir am 21. Oktober 1:3. Die Gastgeber gingen bis zur 24. Minute durch Bottani und Carlinhos Junior 2:0 in Führung, der Brasilianer erhöhte in der 90. Minute auf 3:0. Roman Buess' Treffer in der Nachspielzeit war nur noch Resultatkosmetik.
  • In 9 Heimspielen gegen Lugano im kybunpark haben wir eine Bilanz von 4 Siegen, 2 Remis und 3 Niederlagen.