FC St.Gallen
 

News

12.06.2019

Moreno Costanzo kehrt zurück

Moreno Costanzo spielt in der kommenden Saison wieder für den FC St.Gallen 1879.

Moreno Costanzo kehrt zum FC St.Gallen 1879 zurück. Der 31-jährige Offensivspieler, der seine Karriere einst beim FCSG gestartet hatte, hat einen Vertrag für die kommende Saison unterschrieben.

Mit Costanzo kehrt ein waschechtes Eigengewächs zum FC St.Gallen 1879 zurück. Der schweizerisch-italienische Doppelbürger durchlief den Nachwuchs des FCSG, bevor ihm 2008, nach dem Abstieg in die Challenge League, der Durchbruch in der 1. Mannschaft gelang. Costanzo traf in jedem der ersten sechs Saisonspiele und hatte mit 14 Saisontoren massgeblichen Anteil daran, dass der FC St.Gallen 1879 den sofortigen Wiederaufstieg realisieren konnte. In der kommenden Spielzeit konnte sich Costanzo auch in der Raiffeisen Super League behaupten und kam erneut auf 14 Saisontreffer.

Die zwei starken Saisons in St.Gallen brachten Costanzo im Sommer 2010 einen Wechsel zu den ambitionierten Young Boys ein, mit denen er sich dreimal für den Europacup qualifizieren konnte. In der Zeit bestritt er auch seine sieben Länderspiele für die Schweizer A-Nationalelf. Die weiteren Stationen Costanzos waren der FC Aarau, der FC Vaduz und zuletzt der FC Thun. Nun schliesst sich der Kreis mit der Rückkehr nach St.Gallen.

«Mit Moreno Costanzo haben wir einen erfahrenen Spieler verpflichten können, der nicht nur aufgrund seiner Routine einen wichtigen Part bei uns einnehmen wird. Er kennt das Umfeld in St.Gallen bestens, ist eine Identifikationsfigur und wird nebst seinen unbestrittenen sportlichen Qualitäten auch als Führungsspieler gefordert sein. Wir freuen uns, dass er den Weg zurück zum FC St.Gallen 1879 gefunden hat», so Sportchef Alain Sutter zum Transfer.

Moreno Costanzo wird beim FCSG das Trikot mit der Nummer 20 tragen.


Fakten zu Moreno Costanzo

Geburtstag:               20.02.1988
Nationalität:              Schweiz/Italien
Grösse:                       179 cm
Bisherige Vereine:    FC Kirchberg, FC St.Gallen 1879 Nachwuchs, FC Wil, FC St.Gallen 1879, BSC Young Boys, FC Aarau, FC Vaduz, FC Thun