FC St.Gallen
 

News

16.09.2015

Joe Zinnbauer neuer FCSG-Coach

Der FC St.Gallen hat an einer Pressekonferenz seinen neuen Trainer vorgestellt.

Joe Zinnbauer ist neuer Trainer des FC St. Gallen. Der 45-jährige Deutsche wechselt aus Hamburg zum Ostschweizer Erstligisten und hat einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Zinnbauer folgt auf den kürzlich zurückgetretenen Jeff Saibene nach und bringt bereits einige Erfahrung an der Seitenlinie mit. In der Saison 2014/15 coachte er u.a. den deutschen Bundesligisten Hamburger SV.

Stimmen von der Pressekonferenz

Dölf Früh (Vereinspräsident) über die Verpflichtung von Joe Zinnbauer: Es freut uns natürlich, dass wir nach einem zweiwöchigen, sehr intensiven Auswahlverfahren, den neuen Cheftrainer präsentieren können. Wir sind überzeugt, dass wir unter vielen guten Bewerbern einen hervorragenden neuen Mann gefunden haben. Mit Joe Zinnbauer haben wir eine Persönlichkeit, die – so sind wir überzeugt – zum FC St.Gallen passt, weil er extrem ehrgeizig, erfolgshungrig und konsequent ist, wie wir eben in seiner Ansprache in der Kabine schon gehört haben. Er ist auch ein Trainer, der gerne mit jungen Spielern arbeitet und ein ausgewiesener Fachmann in Sachen Nachwuchsarbeit. Das ganze Package hat uns begeistert. Wir haben uns auf einen Dreijahresvertrag geeinigt - eine lange Dauer, mit der wir signalisieren, dass wir ein Projekt haben und zusammen den FC St. Gallen weiterbringen wollen.

Christian Stübi (Sportchef des FCSG): Nach dem Rücktritt von Jeff Saibene habe ich ein Team zusammengestellt, mit dem ich das Auswahlverfahren durchführen wollte. Wir haben ein Anforderungsprofil erstellt und mit Joe Zinnbauer den richtigen Trainer gefunden. Wir haben um ihn gekämpft, weil wir ihn unbedingt wollten. Ich bin auch nach Hamburg geflogen, habe ihn besucht, damit er schlussendlich auch zu uns kommt. Jetzt sind wir froh, dass er hier ist.

Joe Zinnbauer (neuer Trainer des FCSG) über seine Entscheidung: Ich muss erst einmal Christian Stübi ein Kompliment machen. Es gab einige Vereine, die nach meiner Freistellung beim HSV auf mich zugekommen sind, denen ich aber wenig Beachtung geschenkt habe. Sein Angebot habe ich mir anschauen wollen. Er hat mich animiert, hierher zu kommen. Ich habe mir die Stadt angeschaut, weil meine Familie mitkommt. Von der Grösse her ist St.Gallen natürlich nicht mit Hamburg zu vergleichen, aber von der Lebensqualität bestimmt genauso schön. Beeindruckt war ich auch von dem Stadion, das konnte ich im Vorfeld nicht so beurteilen. Als ich hier war, habe ich eines vergleichbar mit dem HSV gesehen, nur kleiner – für mich ein Schmuckstück. Die Trainingsbedingungen und die Möglichkeiten, die man hier mit der Mannschaft vorfindet, sind auch sehr, sehr gut und ich habe Feuer gefangen. Ich hatte mit dem Vereinsgremium ein Top-Gespräch, das war eine Top-Runde mit Top-Leuten am Tisch, die genau wussten, was sie wollten und genauso hören wollten, was ich für ein Typ bin. Das ist der Eindruck, den ich bekommen habe und der mich schliesslich dazu gebracht hat, mich für St.Gallen zu entscheiden.

Fakten zu Joe Zinnbauer

  • Geburtstag: 1. Mai 1970
  • Nationalität: deutsch
  • Grösse: 1, 81 m
  • Position als Spieler: Mittelfeld
  • Bisherige Stationen als Trainer: 
    2005 – 2010    VfB Oldenburg
    2011 – 2012    Karlsruher SC (Co-Trainer)
    2012 – 2014    Karlsruher SC II
    2014                Hamburger SV II
    2014 – 2015    Hamburger SV
    2015 bis dato  Hamburger SV II